Natursteinfassade

Natursteinfassade hinterlüftet
Hauptverwaltung Gamburg

Hofmann Naturstein – Europas führender Hersteller für Naturstein Fassadensysteme


Das Familienunternehmen Hofmann Naturstein, mit Unternehmenshauptsitz in Gamburg, wurde 1945 von Anton und Dorothea Hofmann gegründet und zählt heute zu Europas führenden Unternehmen für Naturstein Fassadenbekleidungen. Die Natursteine werden in eigenen Steinbrüchen sowie in Vertragssteinbrüchen gewonnen, deren Qualität durch eine kontinuierlichen Kontrolle unserer Geologen gewährleitet wird.

Hofmann Naturstein steht für herausragende Qualität und maßgeschneiderte architektonische Lösungen aus einer Hand. So konnten weltweit renommierte Architekten und Bauherren als zufriedene Kunden gewonnen und jährlich ca. 100 größere Bauvorhaben realisiert werden.

Sie erhalten von Hofmann Naturstein Komplettlösungen aus einer Hand. Angefangen bei der Individuellen Beratung durch unsere Vertriebsingenieure über die Planung durch hauseigene Ingenieure, objekt- und maßbezogene Steingewinnung für Ihr Bauvorhaben, eine werkseigene Verarbeitung, sowie die angeschlossene Logistik und Montage inklusive der Bauleitung durch Fachingenieure und regelmäßige Inspektionen, Wartungen.

Sie möchten sich gerne einen Überblick über unsere Projekte und Leistungen verschaffen?

In unserem Referenzbuch finden Sie ausgewählte Projekte, welche erfolgreich mit einer Fassadenverkleidung von Hofmann Naturstein realisiert wurden.

top
Natursteinfassade Kosten
Frankfurter Opernturm: Hervorragende Ökobilanz dank Natursteinfassade

Verbessern Sie die Ökobilanz mit einer vorgehängten, hinterlüfteten Natursteinfassade


Natursteinfassaden sind nachhaltiger und umweltfreundlicher als beispielsweise Glasfassaden. Und besonders bei Großprojekten ermöglicht die vorgehängte, hinterlüftete Natursteinfassade langfristig gesehen immense Kosteneinsparungen.

Anhand eines von uns realisierten Projektes, dem Opernturm Frankfurt, möchten wir Ihnen ausgewählte ökonomische und ökologische Einsparpotenziale aufzeigen:

Ökonomische Vorteile:

1. Das nun folgende Rechenbeispiel orientiert sich an den gesamten Lebenszyklus-Kosten basierend auf 14,7 m² Fassaden-Ausschnittfläche. Inkludiert sind folgende Kostenpunkte:

  • Herstellungskosten
  • Nutzungsenergie
  • Reinigung
  • Wartung
  • Instandsetzung

Natursteinfassade-Kosten im Vergleich zu den Kosten einer Glasfassade bezogen auf 14,7 m²:

Natursteinfassade-Kosten: 21.266 €
Glasfassade-Kosten: 37.517 €
Differenz: 16.251 €

Bei einer Gesamtfassadenfläche von 60.000 m² und einer Lebensdauer von 50 Jahren betragen die Kosten einer Glasfassade umgerechnet 40,9 Mio. € mehr, als die einer Natursteinfassade.

Die Beispielrechnung zeigt eindrücklich die wirtschaftlichen Vorteile einer Natursteinfassade.

2. Ökonomische Vorteile durch die richtige Dämmung und einen daraus resultierend geringeren Energiebedarf

Vorgehängte und hinterlüftete Natursteinfassaden reduzieren den Energiebedarf eines Gebäudes erheblich.

Auch der Energiebedarf selbst ist vergleichsweise geringer. So liegt der Primärbedarf eines Gebäudes mit Natursteinfassade zwischen 100 & 150 kWh/m²a, der eines Glasgebäudes bei circa 300 und 700 kWh/m²a. Der Wert schwankt je nach Dämmstoffdicke und dem verwendeten Material für die Dämmung.


Ökologische Vorteile einer vorgehängten und hinterlüfteten Natursteinfassade

Verglichen mit einer Glasfassade bietet eine Natursteinfassade auch unter ökologischer Gesichtspunkten wesentliche Vorteile. An dieser Stelle möchten wir Ihnen drei Beispiele nennen, die sich erheblich auf unsere Umwelt auswirken.

Glasfassaden versus Natursteinfassaden:

  • Treibhauspotenzial: mehr als 2,5-fach
  • Ozonabbau-Potenzial: mehr als 1,5-fach
  • Versauerungs-Potenzial: mehr als 3,0-fach

Die gesamte Studie zur Ökobilanz am Fallbeispiel finden Sie hier: Opernturm Frankfurt

Für weitere Informationen oder Fragen können Sie uns gerne persönlich oder per E-Mail kontaktieren

top